Familie Witzmann - Familientradtition im Malerhandwerk seit 1899

Seit 1899 werden durch die Familie Witzmann Malerarbeiten durchgeführt. Gegründet in Tschernitz bei Cottbus ging der Familienzweig, der mit Malerarbeiten zu tun hatte, bereits 1906 nach Berlin. Ab 1935 wurde neben der Durchführung von Maler- und Anstricharbeiten auch der Handel mit Teppichen und weiteren Bodenbelägen betrieben.

Im Jahre 1945 kam unter dem Markenzeichen OSWIT – chem. techn. Produkte die Industriesparte hinzu. Gegründet wurde diese durch Oskar Witzmann. An den Standorten in Teltow und am Veteranenberg 24 in Berlin-Mitte produzierte das Unternehmen Bitumenerzeugnisse wie Asphalt, Dachpappe und Dachanstriche. 1949 wurden diese Standorte jedoch enteignet – das Markenzeichen OSWIT hingegen blieb noch bis 1970 erhalten.

Nach dem Ende des 2. Weltkriegs trennten sich die Brüder Max und Oskar Witzmann und betrieben im Bereich Malerei und Handel eigene Betriebe. Max Witzmann in Berlin-Tempelhof, Oskar Witzmann in Berlin-Moabit. Die Brüder starben kurz hintereinander, Max 1968 und Oskar 1970. Der Betrieb von Max Witzmann wurde von Else Witzmann weitergeführt, der von Oskar Witzmann von seinem Sohn Peter Witzmann. Dessen Ehefrau Carsta Witzmann vereinte im Jahre 1976 die beiden Firmen unter ihrer Person und ihrem Namen.

Die Firma Carsta Witzmann Malerei ist in ihrer heutigen Form seit dem 1.April 2009 am Markt in Berlin tätig. Zuvor durchlief die Firma der Familie Witzmann unter verschiedenen Namen und Gesellschaftsformen mehr und weniger turbulente Zeiten. Erst am 3.März 2009 legte Peter Witzmann seine Meistergleiche Prüfung bei der Maler- und Lackiererinnung Berlin ab. Zuvor führte er die Firmen als Kaufmann und Malergeselle. Bereits am 1. März 2000, erhielt er zudem die TÜV-Zulassung für das Aufbringen von Beschichtungssystemen nach WHG § 62 (zum damaligen Zeitpunkt nach § 19l WHG).

Im April 2012 wurde Peter Witzmann zum stellvertretenden Bezirksmeister der Maler- und Lackiererinnung Berlin für den Innungsbezirk Reinickendorf gewählt. Am 25.09.2014 wurde er von seinen Meisterkollegen zum Bezirksmeister für den Innungsbezirk Berlin Reinickendorf gewählt.

Nach Abschluss seines Studiums zum B.A. in Betriebswirtschaft stieg zum 01.09.2014 mit Björn Witzmann dann der Sohn des Ehepaars Carsta und Peter in die Firma ein.

Wir blicken nun mehr auf 115 Jahre Familientradition im Malerhandwerk zurück und freuen uns darauf wie es in Zukunft weitergeht!